Auslandssemester in Japan

Zunächst habe ich mich bei einer Veranstaltung über Auslandsaufenthalte mit Herrn Hägele und Frau Oblinger über die allgemeinen Möglichkeiten informiert. Nachdem ich mich für Japan und unsere dortige Partneruniversität in Chiba entschieden habe, begann unter der hervorragenden Betreuung von Frau Oblinger der Bewerbungsprozess. Auch Herr Linn hat mich freundlicherweise mit einem Empfehlungsschreiben unterstützt. Unter anderem war ein Motivationsschreiben erforderlich. Zusammen mit Frau Oblinger wurde die Kontaktaufnahme mit meinem japanischen Supervisor erleichtert, sodass ich auch von seiner Seite Informationen für den weiteren Ablauf der Bewerbung und Registrierung erhalten konnte. Außerdem war der Nachweis einer gewissen Summe auf meinem Konto erforderlich, um sicherzugehen, dass ich mir den 6-monatigen Aufenthalt in einem Land leisten konnte, in dem die Lebenshaltungskosten grundsätzlich etwas höher liegen als in Deutschland. (…)“

Download Erfahrungsbericht:
Kunzig Lena_Erfahrungsbericht_WS18_Studium_JP

Auslandssemester in Oxford Ohio, USA

“ Für die Planung eines Auslandssemesters in Amerika ist es wichtig früh genug sich um alle Dinge zu kümmern. Man benötigt viele Dokumente und Unterlagen für Visa etc. Des Weiteren ist es ratsam sich für mögliche Stipendien zu bewerben, da Amerika nicht das billigste Land für ein Auslandssemester ist, da die Lebensunterhaltungskosten doch sehr hoch sind. Jedoch ist die Kommunikation zur Miami University hervorragend, so das man stets jede Frage beantwortet bekommt und einem geholfen wird. (…)“

 

Download Erfahrungsbericht:
Mayr_Erfahrungsbericht_SS18_Studium_USA

Auslandssemester in Kuala Lumpur, Malaysia

„(…) Zusammenfassend war das Auslandssemester eine bereichernde und aufregende Zeit. Das Highlight meines Auslandsaufenthaltes war eindeutig die Möglichkeit, zahlreiche verschiedene asiatische Orte kennenzulernen. Ich konnte unzählige einmalige Erfahrungen sammeln, auf die ich ungern verzichten würde. Insgesamt würde ich ein Auslandssemester in Kuala Lumpur weiterempfehlen. Man sollte offen gegenüber Neuem sein und sich zuvor bewusst machen, dass Malaysia von islamischer Kultur mit ihren Eigenheiten geprägt ist.(…)“

Download Erfahrungsbericht:
Sterflinger Corinna_Erfahrungsbericht_Studium_WS18_MY

Praktikum bei Lauten Woodworking Ltd, North Vancouver, Kanada

„Mit der groben Planung des Praxissemesters habe ich im Oktober 2017 begonnen. Darin enthalten war die Suche geeigneter Firmen als aber auch die Zusammenstellung der ersten Infos für einen Auslandsaufenthalt. Im nächsten Schritt nach eigener Recherche von Firmen und einem Gespräch mit dem Auslandsbeauftragten, ging es in die Bewerbungsphase. Nachdem alle Bewerbungen im Februar 2018 versandt waren, begann ich mit der Suche des passenden Visums und den dazugehörigen Dokumenten. Im selben Zeitraum hatte ich mit den Firmen E-Mail oder Telefonkontakt um Unklarheiten oder Fragen, die beiderseits angefallen sind, zu klären. Der Zweck des Praxissemesters, die Beschreibung der Studieninhalte als aber auch das deutsche Bildungssystem waren den Firmen meist unbekannt. (…)“

Download Erfahrungsbericht:
Schneider_Erfahrungsbericht_WS18_Praktikum_Kanada

Auslandssemester in Australien

„Die Entscheidung ein Auslandssemester zu machen, traf ich relativ spontan. Durch das Praxissemester im 5. Semester hatte ich viel Kontakt zu Praktikanten anderer Hochschulen und Universitäten. Die beneidenswerten Erzählungen anderer Praktikanten über ihre Auslandserfahrungen machten mich neugierig. Schon zu Beginn meines Studiums informierte ich mich über die Angebote der Hochschule im Ausland zu studieren. Doch damals war der Wunsch ins Ausland zu gehen eher gering und der Aufwand erschien mir als zu groß. Doch während der Praktikumszeit begriff ich, welche einmalige Gelegenheit mir entginge, wenn ich die Möglichkeit für ein halbes Jahr in einem anderen Land zu studieren, nicht wahrnehmen würde. (…)“

Download Erfahrungsbericht:

Studium in Kanada

„Für mich war von Anfang an klar, dass ich während meines Bachelors mindestens ein halbes Jahr im Ausland verbringen will. Ich besuchte daher schon in den ersten Semestern Infoveranstaltungen des International Offices. Als ich hörte, dass eine Partnerschaft zwischen den Fakultäten Holztechnik & Bau und Forestry an der UBC in Vancouver besteht, war für mich die Entscheidung gefallen – ich will an den schönsten Platz der Erde nach British Columbia. Ein Besuch im International Office kann für den ersten Schritt sehr hilfreich sein, jedoch empfiehlt es sich im Vorhinein die Website gut zu studieren. (…)“

Download Erfahrungsbericht:

Praktikum in den USA

„Die Vorbereitungen sind eventuell länger, als bei einem Praktikum in Europa, aber durchaus unproblematisch. Um ein Praktikum in den USA machen zu können muss man die Hilfe einer Visums-Organisation in den USA in Anspruch nehmen (bei mir CICD). Dies hat sich allerdings als sehr hilfreich heraus gestellt, da man von dem Mitarbeiter, der einem zugeteilt wird, während des Visumsprozesses und dem Aufenthalt in den USA an die Hand genommen wird. Es gib einige Formalitäten zu erledigen, bis man einen Termin in der Botschaft in München bekommt. (…)“

Download Erfahrungsbericht:

Praktikum in Shanghai, China

„Aufgrund des international ausgerichteten, holztechnischen Netzwerks der Fachhoch-schule Rosenheim, kam nach einigen Semestern der Wunsch auf, das Praxissemester im Ausland zu absolvieren. Die Neugierde andersdenkende Kulturen kennenzulernen, sowie (Berufs-) Erfahrungen in einem neuen Umfeld zu sammeln, gaben den zusätzlichen Ausschlag für diese Entschei-dung. Durch eine „PLV- Firmenvorstellung: Karrierechance Innenausbau“ im Herbst 2017 fiel das Augenmerk hier auf das deutsche Innenausbauunternehmen Oldenburger Interior Products (Shanghai) Co., Ltd. in China. (…)“

Download Erfahrungsbericht:

Auslandssemester in Ohio, USA

„Mein 7. Semester des Studiums der Innenarchitektur habe ich in Oxford OH an der Miami University verbracht, plus acht Wochen reisen (vier vorher, vier nachher). Die Zusammenarbeit unserer Hochschulen, das Engagement der zuständigen Professoren und dem International Office, hat sehr gut funktioniert und es gab keinerlei Schwierigkeiten oder Verzögerungen! Die Vorbereitung mit Kontakt zur University, Bewerbung und Organistatiorisches (Sprachnachweis, Voranträge etc.) haben sich ziemlich zügig und parallel zum Semester abarbeiten lassen. (…)“

Download Erfahrungsbericht:

Auslandssemester auf Bali

„Die Planung des Auslandaufenthaltes begann ungefähr ein Dreiviertel Jahr vor Abreise. Schon lange hatte ich ein Auslandssemester in Betracht gezogen und wurde durch eine Freundin auf die Organisation namens study in bali aufmerksam. study in bali bietet ein Semester Architektur an der Udayana University in Denpasar an. Die Bewerbung bestand aus einem Lebenslauf mit Motivationsschreiben. Sehr schnell, nach maximal zwei Tagen hatte man eine Zusage im Posteingang. study in bali übernahm weitestgehend die organisatorischen Angelegenheiten und die Kooperation mit der Universität im Ausland. (…)“

Download Erfahrungsbericht: