ERASMUS in Seinäjoki, Finnland

„Die Zeit in Finnland war sehr bereichernd und ich empfehle jedem, der die Natur liebt und sich auch abseits von großen Menschen-mengen wohlfühlt, ein Semester in Finnland zu verbringen. Für mich war es vor allem sehr schön zwei extreme Seiten des Landes kennen-zulernen, einmal Winter und dann den Frühling mit seinen ewig langen Tagen. Eines meiner Highlights war ein Wochenende in einem Haus am See zum Abschluss des Semesters. (…)“

Download Erfahrungsbericht: anonym4 SS19_Erfahrungsbericht_Studium_Seinäjoki_FI

ERASMUS in Seinäjoki, Finnland

„Man kann sich übrigens Laptops ausleihen und auch kostenlos drucken. Man benötigt lediglich eignes Papier. Es gibt auch PC-Räume und sogar Mac-Computer zum nutzen. Kauft euch außerdem unbedingt die SAMO Studentencard, mit der habt ihr zahlreiche Ermäßigungen (sogar Zugfahren) und die 23€ hatte ich nach den ersten 2 Wochen wieder reingeholt. Es gibt fast jeden Mittwoch organisierte Studentenparty´s und auch am Wochenende kann man feiern gehen. (…)“

Download Erfahrungsbericht: Wendl Simon SS19_Erfahrungsbericht_Studium_Seinäjoki_FI

ERASMUS in Seinäjoki, Finnland

„Das International Office stellt Kurslisten über früher angerechnete Kurse der Partnerhochschulen zur Verfügung, was die Suche nach passenden Kursen enorm erleichtert. Mit Hilfe dieser Liste habe ich über die Homepage der SeamK University zu meinen Studienfächern in Rosenheim passende Kurse ausgewählt. Diese Kurswünsche habe ich mir mit einem Voranrechnungsformular bei den entsprechenden Professoren zusichern lassen. Parallel hierzu sind das Learning Agreement und das Grant Agreement wichtiger Bestandteil der Vorbereitungen (ebenfalls im Mobility Online Workflow enthalten). (…)“

Download Erfahrungsbericht: anonym3 SS19_Erfahrungsbericht_Studium_Seinäjoki_FI

ERASMUS in Seinäjoki, Finnland

„Es ist sehr einfach neue Kontakte und Freundschaften zu schließen. Alle Austauschstudenten möchten Kontakte schließen und man lernt sich durch gemeinsame Fächer sehr schnell kennen. Außerdem hat jeder Austauschstudent einen Tutor, der wirklich immer da ist, wenn man Hilfe braucht und durch den man auch wieder Kontakte knüpfen kann. (…)“

Download Erfahrungsbericht: Laufenböck Julia SS19_Erfahrungsbericht_Studium_Seinäjoki_FI

ERASMUS in Seinäjoki, Finnland


„In Seinäjoki gibt es einen wunderschönen See (ca. 3 km von der Hochschule entfernt) mit einer Feuerstelle, an der man unbedingt mal ein finnisches Würstchen gegrillt haben sollte 😉! (…)“

Download Erfahrungsbericht:
anonym2 SS2019_Erfahrungsbericht_Studium_Seinäjoki_Finnland

ERASMUS in Seinäjoki, Finnland

„In Finnland werden die Kurse nicht über das komplette Semester angeboten, sondern nur über einen bestimmten Zeitraum, d.h. ein Kurs kann nach 2 Wochen bereits zu Ende sein. Andere Kurse dauern z.B. 5 oder 6 Wochen. Aus diesem Grund gibt es auch keine typische Prüfungsphase wie in Deutschland. Die Leistungserhebungen bestehen meistens aus Präsentationen, Essays und Gruppenarbeiten. Das Notensystem in Finnland ist auch komplett unterschiedlich zu dem in Deutschland. Die beste Note in Finnland ist eine 5. (…)“

Download Erfahrungsbericht:
anonym_SS2019_Erfahrungsbericht_Studium_Seinäjoki_FI

ERASMUS in Seinäjoki, Finnland

„Der Studienverlauf ist anders als in Deutschland. In Finnland hat man jede Woche einen anderen Stundenplan und nicht jedes Fach geht vom Anfang bis zum Ende des Semesters. Es gibt Fächer, die dauern nur ein bis zwei Wochen und sind dafür sehr intensiv, und dann gibt es Fächer, die gehen wie in Deutschland über das ganze Semester. Ein weiterer Unterschied ist, dass man keine feste Prüfungsphase hat, sondern die Prüfungen gleich am Ende jeden Kurses stattfinden. In den meisten Fächern schreibt man jedoch keine Prüfung. Die Note ergibt sich stattdessen meist aus Präsentationen, Gruppenarbeiten und Studienarbeiten. Das Notensystem in Finnland ist auch anders als in Deutschland. Die Noten bestehen aus 5 bis 1, wobei eine 5 die beste Note ist. (…)“

Download Erfahrungsbericht: Korisanski_Josefa_Veronika_WS2018_Erfahrungsbericht_Studium_Seinäjoki_FI

ERASMUS in Seinäjoki, Finnland

„Einschreibung: An der SeAMK (Nick Name der Hochschule) sind anfangs extra Veranstaltungen, in denen alles erklärt wird.

Belegung von Lehrveranstaltungen: Es ist gut möglich, dass Kurse recht schnell voll sind, da es nur eine begrenzte Anzahl an Teilnehmern gibt. Tipp: Immer zwei Ausweichkurse parat haben.

Lehrveranstaltungen: Insgesamt ist das Schulsystem sehr verschieden zu Deutschland bzw. Rosenheim. Es wird viel Wert auf Teamarbeit und Präsentationen gelegt und das fast in jedem Kurs. (…)“

Download Erfahrungsbericht: anonym_WS18_Erfahrungsbericht_Studium_Seinäjoki_FI

ERASMUS in Jyväskylä, Finnland

„Die meisten Austauschstudenten von JAMK (insgesamt ca. 300 pro Semester!) wohnen in Ap­partments von KOAS {Studentenwohnheime). Die Austauschstudenten sind alle in Wohngemein­schaften in Myllyjärvi oder in Ronimäki ca. 4 km vom Stadtzentrum entfernt untergebracht (ca. 210 bis 300 € /Monat; Miete mussten für die kompletten Monate August bis Dezember bezahlt werden). Auch hier erhält man eine E-Mail von dem International Office der JAMK wann man sich dafür bewerben soll. (…)“

Download Erfahrungsbericht: anonym_WS18_Erfahrungsbericht_Studium_Jyväskylä_FI

ERASMUS in Seinäjoki, Finnland

„Im Grunde sind alle Fächer an der Gasthochschule so ausgelegt, dass man viele Gruppenarbeiten (meist international), Essays und Präsentationen als Prüfungsleistung hat.

Die Exams (falls es welche gibt) können dreimal geschrieben werden – auch um die bestehende Note nochmals zu verbessern.“

Download Erfahrungsbericht: anonym_WS2017_Erfahrungsbericht_Seinäjoki_FI