Mein Semester in Griechenland: „Ich habe nicht nur wertvolle Freundschaften geschlossen, sondern auch das Land schätzen gelernt.“

„Auch wenn Griechenland nicht meine erste Priorität war, bin ich sehr froh, mein Auslandssemester in Athen gemacht zu haben. Ich habe nicht nur wertvolle Freundschaften geschlossen, sondern auch das Land schätzen gelernt.
Ich würde jederzeit wieder Athen wählen und weiterempfehlen. Es war die beste Zeit meines Lebens und die Erfahrungen, welche man dort sammelt, sind wirklich Goldwert. Wenn man die Möglichkeit hat ein Auslandssemester zu absolvieren, sollte man diese unbedingt wahr nehmen.

Zum Studienstart in Athen:

Einen Monat für Antritt des Auslandssemesters hat die Gasthochschule Kontakt mit mir aufgenommen. Ich habe viele Links zu den Whatsapp Gruppe und Facebook Gruppen bekommen, wodurch ich auch schnell in Kontakt mit anderen Studierende gekommen bin. Die ERASMUS Organisation hat auch ein Buddy-Programm organisiert, wodurch ich kurze Zeit später eine Buddy zu geteilt bekommen habe. Durch ihn konnte ich alle Fragen vor dem Auslandssemester klären und es hat mir auch meine Ungewissheit genommen.

Freizeitprogramm:

Wir konnten uns neben dem Studium sehr viel von Griechenland anschauen und wunderschöne Orte kennenlernen. Wenn man die Möglichkeit hat, sein Auslandssemester in Athen zu machen, sollte man unbedingt mit der Fähre auf die unterschiedlichen Inseln fahren, um dort einen Eindruck von dem griechischen Alltag zu gewinnen. Zudem hatten wir die Möglichkeit, viele Sehenswürdigkeiten im Land zu besuchen, beispielsweise die Klöster von Meteora oder Delphi.“

Mehr Insider-Tipps gesucht? Download Erfahrungsbericht: WiSe_21-22_Erfahrungsbericht_Studium_Athen

„Eine durchwegs positive und tolle Erfahrung! Ich habe mich deshalb dazu entschieden, noch ein weiteres Semester in Athen zu studieren.“

„Es gibt zwar viele Häuser, die zum Großteil an Erasmusstudenten vermietet werden, was super ist um viele Leute kennen zu lernen, aber ich kann ich es nur empfehlen mit Einheimischen zusammen zu wohnen. Die Geheimtipps für Bars und Restaurants, die Hilfe beim griechisch lernen und immer wieder leckeres Essen von der griechischen Oma sind einfach Einblicke in die Kultur, die unbezahlbar sind. (…)                              Das Angebot der Fächer ist groß und vielseitig. Es gibt viele tolle Wahlfächer, wie Keramik und Textildruck-Kurse, die es in Rosenheim nicht gibt.

 

Offiziell gibt es die Möglichkeit, jedes angebotene Fach als Erasmus-Student auf  Englisch zu belegen. Manche Professoren sprechen nur wenig Englisch, aber die griechischen Kommilitonen helfen gerne beim Übersetzen. Auf dem Campus gibt es eine Mensa, an der man drei Mal täglich kostenlos essen kann. Die Umstellung auf Online-Kurse erfolgte super schnell und reibungslos, nachdem die Uni wegen dem Corona Virus geschlossen wurde.

Meine Tipps für Alltag und Freizeit:

Das ESN Netzwerk https://www.facebook.com/esnwestattica ist super engagiert und organisiert viele Events wie Picknick, Bartouren, griechisches Dinner und vieles mehr. Da während des Lockdowns keine Events mehr stattfinden konnten organisierten die Studenten einen online Griechisch-Kurs.

Durch den Corona Virus waren die Freizeitmöglichkeiten zeitweise stark eingeschränkt. Aber entspannte Spaziergänge auf die mitten in der Stadt gelegenen Hügel lohnen sich immer. Besonders vom Lykabettus-Berg hat man einen tollen Ausblick über die ganze Stadt bis hin zum Meer.              Sehr zu empfehlen ist der wöchentliche Laiki (Bauernmarkt) im Stadtviertel Exarcheia, der immer Samstags stattfindet. (…) Für mich war das Auslandssemester trotz der Corona-Pandemie eine durchwegs positive und tolle Erfahrung und ich habe mich deshalb dazu entschieden noch ein weiteres Semester in Athen zu studieren.“

Ihr wollt mehr erfahren?                                                  SS20_Erfahrungsbericht_Studium_Athen

Neugierig und lebenslustig? Dann ist ein Auslandssemester in Athen genau das Richtige für dich!

„Vielseitig, bunt, laut, antik, heiß und ziemlich cool!, DAS ist Athen“ – Lese hier mehr über mein Auslandssemester in der griechischen Metropole! „Der Campus in Egaleo ist überschaubar und mit der Metro und einem kurzen Fußweg leicht zu erreichen. Das Sommersemester 2020 fand aufgrund der Covid19-Pandemie nahezu ausschließlich online statt. Die Organisation und Umsetzung war strukturiert und sehr unkompliziert.

Die Stadt Athen hat einen einzigen, ausgebauten Radweg – dieser führt vom Stadtinneren (nähe der Akropolis) bis ans Meer. (…)

In nicht einmal einer Stunde hat man aus dem Stadtzentrum den Hafen
„Piräus“ erreicht, von welchem man nahezu alle Inseln Griechenlands
anfahren kann. Tagestouren, Inselhopping, Urlaubsreise – hier wird jeder fündig.

Nicht nur Athen sondern ganz Griechenland hat einiges zu bieten. Wenn man sich eines Tages an der Stadt satt gesehen haben sollte, sollte man sich definitv ein Auto mieten (ab 10€/Tag), um sich im Umland umzuschauen. In nur wenigen Stunden ist man so z.B. auf der nahe gelegenen Halbinsel Peloponnes im Westen Athens oder auch auf der sehr ländilichen Halbinsel Euböa (auf griechisch „Evia“) im Osten der Stadt. Man kann z.B. surfen, schnorcheln, Motorboot fahren und vieles mehr.(…) Alle Athener und Griechen die ich kennengelernt habe waren sehr gastfreundlich, hilfsbereit, unkompliziert, lebensfroh und sympathisch. Ich komme gerne wieder nach Athen!

Download Erfahrungsbericht:             SS20_Bucher_Erfahrungsbericht_Studium_Athen            

 

ERASMUS in Athen, Griechenland

„Wo  soll  ich  anfangen?  Die  ESN  Organisation  bietet  unbegrenzt  Möglichkeiten  sich  mit  anderen Studenten zu connecten und organisiert sämtliche Events für Erasmus Studenten.  Eins  möchte  ich  hier  noch  gesagt  haben;  holt  euch  einen  Buddy  (wenn  angeboten). Ich kann nur von meinen Erfahrungen berichten, aber mein Buddy war der Hammer.  Wir  haben  viele  Ausflüge  zusammen  organisiert  und  ich  konnte  mein  kulturelles Wissen enorm verbessern. (…)“

Download Erfahrungsbericht: anonym WS2018_Erfahrungsbericht_Studium_Athen_GR

ERASMUS in Athen, Griechenland

Bibliothek: Groß mit einigen Lernmöglichkeiten.

Mensa: Preis-/Leistung optimal; man konnte 3x am Tag kostenlos essen und das Montag bis Sonntag.

Sport: eigenes kleines Fitnessstudio; umständlich um dort trainieren zu dürfen; es gab noch andere Möglichkeiten Sport zu machen wie z. B. Kickboxtraining für ERASMUS Studenten. (…)“

 

Download Erfahrungsbericht: Anonym2_SS2018_Erfahrungsbericht_Studium_Athen_GR

ERASMUS in Athen, Griechenland

“ Ein Auslandaufenthalt war für mich immer ein reizvolles Thema, wurde jedoch besonders interessant, nachdem ich von der neuen Kooperation mit der Athener Hochschule erfahren habe. Griechenland schien zwar noch „unerforscht“ von der Rosenheimer Seite aus, jedoch auch umso spannender. Große Hürden gab es trotzdem nicht zu überwinden, bürokratisch lief alles einwandfrei über das Mobility Online Portal, Bewerber außer mir gab es noch keine. Ich konnte relativ schön und einfach über die Universitätsseite aus einem englischsprachigen Vorlesungsverzeichnis auswählen und ohne Probleme mein Learning Agreement bestätigt bekommen. Der Emailverkehr mit dem direkten Koordinator Angelos Psilopoulos lief einwandfrei in Englisch und wunderbar schnell. (…)“

Download Erfahrungsbericht: Anonym_SS2018_Erfahrungsbericht_Studium_Athen_GR