Summer School in Spanien

„(…) Ich war komplett zufrieden mit der Entscheidung in Strandnähe zu wohnen, da ich den Spaziergang zum Bus, die vielen gute unkomplizierten Nachmittage/Abende am Strand und in der Stadt mit den vielen guten Restaurants, gegen nichts eintauschen möchte. Allgemein war die Stimmung zwischen den Studenten sehr gut und es ergaben sich während der zwei Woche viele enge und hoffentlich auch langfristige Freundschaften. Allgemein ist Coruna eine sehr schöne Stadt mit einem schönen Strand (kaltes Atlantikwasser – baden jedoch durchaus möglich an heißen Tagen), einer schönen Strandpromenade, sehr gutem Essen, einer schönen Altstadt und einigen kleinen Sehenswürdigkeiten und einer gut organisierten Summer School. Ich kann die Summer School jedem empfehlen, es lohnt sich!“

Download Erfahrungsbericht:
Anonym_SS19_Erfahrungsbericht_SummerSchool_Coruna_E

Summer School in Spanien

„Auf die Summerschool in Nordspanien bin ich zusammen mit einem Studienfreund aufmerksam geworden. Nachdem wir bereits sehr gute Erfahrungen mit einer Winterschool in Finnland gemacht haben, wollten wir nun die Möglichkeiten für eine Summerschool nutzen. Dazu hatten wir auf der Seite des international Office erste Informationen eingeholt. Da ich sowohl von Verwandten als auch Freunden häufiger gehört habe, dass sich der Norden Spaniens sehr stark vom Rest des Landes unterscheidet und kulturell sehr viel zu bieten hat, fiel die Wahl schnell auf die Summerschool in Coruña. (…)“

Download Erfahrungsbericht:
Anonym_SS19_Erfahrungsbericht_SummerSchool_Coruna_E

Auslandsstudium in der Schweiz

„(…) Studium an der Gasthochschule
– Das ZHAW-interne Fitnessstudio, das eigentlich 30 CHF pro Semester kostet wurde uns kostenlos zur Verfügung gestellt
– Die Belegung der Module war von vornherein vorgegeben, sodass man die verpassten Module in der Heiminstitution anerkannt bekommt (Learning Agreement über 28 ECTS)
– Die Bibliothek ist in unter 10 Minuten zu Fuß vom Campus erreichbar und ist sehr zu empfehlen, da man auf die Lernlandschaft rund um die Uhr und 7 Tage die Woche Zugriff hat
– Zu erwähnen ist, dass man als Deutscher nur die „kleinen“ Stecker nutzen kann in der Schweiz und für die „großen“ und runden Stecker braucht man einen Adapter, um die Schweizer Steckdosen zu nutzen (jeder Sitzplatz in jedem Vorlesungssaal hat eine eigene Steckdose) (…)“

Download Erfahrungsbericht:
Ostadal Luca_SS19_Erfahrungsbericht_Studium_Winterthur_CH

Abschlussarbeit in Thailand

Da ich meine Masterarbeit unbedingt praktisch in einem Unternehmen schreiben wollte, habe ich Mitte 2018 damit begonnen mich aus ausgeschriebene Stellen, sowie initiativ zu bewerben. Der Kontakt zu BMW Manufacturing Thailand wurde ueber meine damaligen Arbeitskollegen von meinem Werkstudentenjob bei BMW Motorrad in Muenchen generiert. Nach einem Bewerbungsgespraech ueber Skype habe ich wenige Tage spaeter die Zusage, sowie den Arbeitsvertrag bekommen. Die Vorbereitungen bestanden darin den Flug zu buchen, ein Visum zu beantragen, eine Auslandskrankenversicherung abzuschließen und eine Wohnung vor Ort zu organisieren. Die dafuer benoetigten Dokumente, sowie Information wurden von seitens HR in Thailand zur Verfuegung gestellt. (…)“

Download Erfahrungsbericht:
Stahl Carolin_SS19_Erfahrungsbericht_Abschlussarbeit_Amata City_TH

Auslandsstudium an der University of Penn State, USA

Ich habe mich schon beim Start meines Studiums für ein Auslandssemester interessiert, sodass ich ab dem zweiten in Kontakt mit den Professoren und dem International Office in Rosenheim war. Was sich allerdings als schwierig herausgestellt hat, da der Studiengang Kunststofftechnik nicht ausgelegt ist, dass man es in der Regelstudienzeit unterbringt. Die ersten zwei Semester sind das Grundstudium, welche die Voraussetzung für etliche weitere Fächer liefert, innerhalb des dritten oder vierten Semesters zu gehen wurde mir abgeraten, da wir etliche Praktika haben und ich somit ein Jahr zu wiederholen hätte. Fürs Praxissemester ins Ausland zu gehen war für mich aufgrund meines Arbeitgebers keine Option und im 6. Und 7. Semester haben wir eine Projektarbeit im Team zu bearbeiten, sodass auch diese beiden Semester nicht geeignet waren. Dies hat dazu geführt, dass ich ein 8tes Semester freiwillig hinten angehängt habe. (…)

Download Erfahrungsbericht:
Schoberer Jutta_SS19_Erfahrungsbericht_Studium_Erie_USA