Praktikum in Shanghai, China

„Aufgrund des international ausgerichteten, holztechnischen Netzwerks der Fachhoch-schule Rosenheim, kam nach einigen Semestern der Wunsch auf, das Praxissemester im Ausland zu absolvieren. Die Neugierde andersdenkende Kulturen kennenzulernen, sowie (Berufs-) Erfahrungen in einem neuen Umfeld zu sammeln, gaben den zusätzlichen Ausschlag für diese Entschei-dung. Durch eine „PLV- Firmenvorstellung: Karrierechance Innenausbau“ im Herbst 2017 fiel das Augenmerk hier auf das deutsche Innenausbauunternehmen Oldenburger Interior Products (Shanghai) Co., Ltd. in China. (…)“

Download Erfahrungsbericht:

Auslandssemester in Ohio, USA

„Mein 7. Semester des Studiums der Innenarchitektur habe ich in Oxford OH an der Miami University verbracht, plus acht Wochen reisen (vier vorher, vier nachher). Die Zusammenarbeit unserer Hochschulen, das Engagement der zuständigen Professoren und dem International Office, hat sehr gut funktioniert und es gab keinerlei Schwierigkeiten oder Verzögerungen! Die Vorbereitung mit Kontakt zur University, Bewerbung und Organistatiorisches (Sprachnachweis, Voranträge etc.) haben sich ziemlich zügig und parallel zum Semester abarbeiten lassen. (…)“

Download Erfahrungsbericht:

Auslandssemester auf Bali

„Die Planung des Auslandaufenthaltes begann ungefähr ein Dreiviertel Jahr vor Abreise. Schon lange hatte ich ein Auslandssemester in Betracht gezogen und wurde durch eine Freundin auf die Organisation namens study in bali aufmerksam. study in bali bietet ein Semester Architektur an der Udayana University in Denpasar an. Die Bewerbung bestand aus einem Lebenslauf mit Motivationsschreiben. Sehr schnell, nach maximal zwei Tagen hatte man eine Zusage im Posteingang. study in bali übernahm weitestgehend die organisatorischen Angelegenheiten und die Kooperation mit der Universität im Ausland. (…)“

Download Erfahrungsbericht:

Auslandssemester in Kanada

„Es war ein grandioses Semester und ich würde es jederzeit wieder machen! Die Möglichkeit in einem anderen Land zu studieren, so viele internationale Kontakte zu knüpfen und verschiedene Kulturen kennenzulernen ist einmalig. Also ran an die Bewerbung und ab ins Ausland! (…)“

Download Erfahrungsbericht:

Auslandssemester in Vancouver, Kanada

„Man sollte sich auf mehrere Kurse über folgende Webseite bewerben:
https://courses.students.ubc.ca/cs/main?pname=subjarea
Das IO der UBC macht dann die Auswahl. Man kann jedoch in den ersten Wochen immer noch Kurse wechseln. Austausch-Studenten belegen in der Regel zwischen 3-5 Kurse. Es ist empfehlenswert in der ersten Woche sich in alle für einen interessanten Vorlesungen zu setzen und dann über eine mögliche Teilnahme mit dem Professor zu sprechen. (…)“

Download Erfahrungsbericht: Lautner_Steffen_WS2017_Erfahrungsbericht_Studium_Vancouver_CA

Auslandssemester in Kuala Lumpur, Malaysia

„Nach einigen Besichtigungen konnte ich für uns Rosenheimer IPROM-Kandidaten (Denis, Tom und mich) eine Unterkunft im 30. Stock im Setia Sky für fünf Monate ergattern. Die Monatsmiete inkl. Internet belief sich auf ca. 1000 Euro, wobei hier noch einige wenige Ringgit für die Nebenkosten dazu kamen. Ein Gym und Pool sind hier im Preis mit drin. Da man fast immer eine Kaution hinterlegen muss, sollte man sein Konto ausreichend decken (Kaution bei uns war 2,5 Monatsmieten!). Großer Nachteil ist beim Setia Sky die (noch) nicht vorhandene Anbindung an den Zug. Zu unserer Zeit wurde gerade gegenüber eine neue MRT Linie gebaut. Für das Business School bietet sich das Setia Sky bestens an, da ein Gebäude nebendran steht. (…)“

Download Erfahrungsbericht: Kast_Daniel_WS2017_Erfahrungsbericht_Studium_Kuala_Lumpur_MY

Auslandssemester in Kuala Lumpur, Malaysia

„!! Achtung Adressen !!! Es gibt in KUL mehrere Standorte der UniKL. Dies sollte bei der Suche nach Unterkunft berücksichtigt werden, um somit lange Wege mit Uber oder Bahn zu sparen. Speziell zum Campus IPROM: Es sind 2 Unis auf 2 Gebäude verteilt. Denn bei der Suche nach UniKL IPROM direkt auf Google Maps kommt die falsche Adresseheraus! (…)“

Download Erfahrungsbericht: Jelonnek_Denis_WS2017_Erfahrungsbericht_Studium_Kuala_Lumpur_MY

Auslandssemester in Sydney, Australien

„Neben dem Studium gibt es an der USYD ~200 studentische Clubs, manche sind kostenlos, andere nicht. Es werden dort alle erdenklichen Interessen abgedeckt, von Musik und Fußball bis zu Quidditch! Reisen im Asien-Pazifik Raum bietet sich an, viele Bekannte sind nach Neuseeland, Tasmanien, Bali, Indonesien etc. geflogen, aber auch innerhalb von Australien gibt es z.B. die Gold Coast und natürlich das Great Barrier Reef. Sydney hat unglaublich viele Restaurants, von denen man unbedingt ein paar ausprobieren sollte. Ein Geheimtipp von uns im QMB war das Steak House „Macelleria“ in Newtown, wo man einzigartiges Wagyu Steak kriegen kann. In Sydney gibt es tolle Strände, wir waren meistens am Manly, Coogee oder Bondi Beach. (…)“

Download Erfahrungsbericht: Schuhbauer_Felix_SS2018_Erfahrungsbericht_Studium_Sydney_AUS

Praktikumssemester in Kanada

„Meine Planung für ein Praktikum in Canada habe ich ungefähr ein Jahr im Voraus gestartet. Vom ersten Gedanken ins Ausland zu gehen bis hin zur finalen Wahl, wohin genau, war es ein langer Weg. Zu Beginn war es ein simples Durchstöbern der FH Internetseite und des International Blogs um Inspirationen und Ideen zu sammeln. Daraufhin wurde ich auf einen Bericht von einem Komilitonen aufmerksam, der ein halbes Jahr in Canada verbracht hatte. Er beschrieb die Firma Nicola LogWorks und die Menschen hier in Merritt als zuvorkommend, freundlich und weltoffen. Genau das wonach ich gesucht habe.(…)“

Download Erfahrungsbericht:
Schiller_Erfahrungsbericht_SS18_Praktikum_CA

Auslandssemester in Neuseeland

“ Für Naturliebhaber gibt es wohl kein so abwechslungsreiches Land wie Neuseeland. Von
Stränden zu Bergen, von Regenwäldern zu Gletschern, von Sanddünen zu Skipisten.
Neuseeland bietet einfach alles!
Auch aus diesen Gründen habe ich mich kurzerhand dazu entschieden mich für ein
Auslandssemester in Neuseeland zu bewerben.
(…) Nachdem der Prozess als Freemover doch etwas aufwendiger ist, als über eine
Partneruniversität der FH, war ich die Monate bis Februar, dem Abreisetermin, durchgehend beschäftigt mich um die Vorbereitungen zu kümmern. Ganz allein gestellt war ich dennoch nicht. Die Organisatoren von Dream NEW sowie das International Office haben mich laufend bei allen Fragen per E-Mail und telefonisch unterstützt. (…)“

Download Erfahrungsbericht:
Erfahrungsbericht_Georg Zunhammer_SS18_Studium_NZ